3 einfache Bliss Ball Rezepte ohne Mixer (V, GF, SF)

3 einfache Bliss Ball Rezepte ohne Mixer (V, GF, SF)

Read this post in: English (Englisch)

Oft werde ich gefragt, ob ich überhaupt nasche. Wie viele von euch wissen, verzichte ich ja komplett auf raffinierten Zucker. Hinzu kommt, dass ich mich vegan und glutenfrei ernähre. Damit fallen – wie ihr euch denken könnt – so ziemlich alle abgepackten Snacks raus. Und wahrscheinlich würde ich auch in so mancher Konditorei leer ausgehen. Das heisst aber natürlich noch lange nicht, dass ich nicht auch auf Süsskram stehe. Im Gegenteil: Bei uns zuhause gibt es nämlich immer etwas für den kleinen Hunger zwischendurch und auch zum Kaffee oder nach dem Abendessen gönne ich mir gerne eine kleine Nascherei.

Bliss Balls sind für mich die ideale Lösung. Sie sind schnell gemacht, die Zutaten habe ich immer griffbereit und am allerwichtigsten: Sie schmecken einfach allen. Zudem kann die Basis der Energiekugeln im Handumdrehen erweitert werden. So könnt ihr die Bliss Balls genau auf euren Geschmack abstimmen. Manche mögen es ja eher schokoladig, andere stehen mehr auf fruchtige und erfrischende Desserts. Das ist alles kein Problem.

Heute zeige ich euch also, was ihr für die Grundbasis braucht und wie ihr mit nur jeweils zwei weiteren Zutaten einen super leckeren Snack zaubern könnt. Übrigens: Ihr braucht für diese Rezepte nicht einmal einen Mixer oder einen Food Processor. Besser geht’s nicht. Oder doch? Die Rezepte sind nämlich obendrein auch noch alle vegan, glutenfrei und frei von raffiniertem Zucker!

Nun aber zu den Rezepten…

 

 

Für die Basis jeder Geschmacksrichtung braucht ihr:

  • 120 Gramm Dattelpaste (kann man entweder so kaufen oder selbst machen)
  • 50 Gramm Hirseflocken
  • 10 Gramm Kokosöl
  • 1 Prise Salz

 

Zitrone-Goji:

  • Abrieb einer 1/4 Biozitrone
  • Hand voll Goji-Beeren (halbiert)

 

Vanille-Kokosnuss:

  • 1/2 Bourbon-Vanille Schotte, ausgekratzt
  • Hand voll Kokosflocken (zwischen den Fingern zerkleinern)

 

Erdnussbutter-Schoko:

 

Vorgehensweise:

Diese Bliss Balls sind so einfach zu machen, dass sie gar keine grosse Instruktion brauchen. Ihr könnt einfach alle Zutaten zusammen in eine Schüssel geben – ich empfehle euch, hierbei zuerst den Grundteig zu machen. Danach könnt ihr euch für eine Geschmacksrichtung entscheiden. Wollt ihr direkt alle drei Sorten ausprobieren, dann macht einmal die dreifache Menge des Basisrezepts.

Sobald ihr dann also alle Zutaten beisammen habt, vermengt ihr das Ganze gut mit einem Löffel und knetet den Teig mit kalten aber trockenen Händen durch. Nun müsst ihr die Bliss Balls nur noch schön formen.

Wer will, kann sie natürlich gerne noch verzieren. Ihr könnt sie in Fruchtpulver, gehackten Nüssen oder Kakaopulver wenden. Das bleibt ganz euch überlassen.

Ich freue mich, wenn ihr dieses simple Rezept auch einmal ausprobiert. Verlinkt mich dann doch am besten einfach auf Instagram mit @aniahimsa und markiert mich in eurem Bild. Dann komme ich gerne vorbei und hinterlasse euch einen lieben Kommentar. Natürlich dürft ihr mir auch gerne direkt hier euer Feedback hinterlassen.

Alles Liebe und bis bald,
Anina



2 thoughts on “3 einfache Bliss Ball Rezepte ohne Mixer (V, GF, SF)”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .