8 positive Effekte von grünen Smoothies

8 positive Effekte von grünen Smoothies

Read this post in: English (Englisch)

Im Alltag sind wir oft gestresst und meistens reicht es nicht mehr, zuhause noch in Ruhe zu Frühstücken. Deswegen werde ich ganz oft gefragt, welche Möglichkeiten es gibt, gesunde und einfache Mahlzeiten mitzunehmen und unterwegs oder auf der Arbeit zu essen. Denn wenn wir im Stress sind vergessen wir gerne, wie wichtig doch eigentlich Früchte und Gemüse sind, auch schon am Morgen beim ersten Essen, das wir zu uns nehmen. Mit einem grünen Smoothie kann man da eigentlich nichts falsch machen. Ich bin davon überzeugt, dass das der gesündeste Start in den Tag überhaupt ist. Eine so grosse Menge an Nährstoffen kann man sonst kaum schon morgens zu sich nehmen. Aber was macht die Smoothies denn so gesund? Das will ich euch heute in Form einer Liste näher bringen. Viel Spass!

1) Mehr Wasseraufnahme

Gemüse enthält neben all seinen weiteren tollen Eigenschaften vor allem eines: Wasser. Wie wichtig das für unseren Körper ist, wisst ihr ja, denn wir bestehen zu über 90% daraus. Wer also schon in der Früh einen grünen Smoothie trinkt, der hat auch schon einiges an Flüssigkeit zu sich genommen. Und weil das so wichtig ist, setze ich dem Smoothie immer gerne noch einen extra Schuss Wasser oder Kokoswasser zu.

2) Bessere Haut

Wie oft geben wir doch Geld aus für teure Pflegeprodukte und hoffen inständig, sie würden uns eine schöne und ebenmässige Haut verleihen. Soll ich euch mal was sagen? Viel entscheidender ist es, dass ihr genügend trinkt. Zudem sind grüne Smoothies regelrechte Vitamin E und C Bomben. Oben drauf enthalten sie unzählige wichtige Ballaststoffe und Antioxidantien. All das ist Nahrung für unsere Haut, das grösste Organ, das wir besitzen.

3) Weniger Darmbeschwerden

Das ist wohl mein Liebling unter den positiven Aspekten von grünen Smoothies. Sie helfen uns nämlich, unseren Körper zu re-mineralisieren und lassen uns die giftigen Stoffe, die wir über ungesunde Nahrungsmittel aufnehmen, besser ausscheiden. Wer viel vorgefertigtes Essen konsumiert nimmt viel unnötiges Fett und Salz zu sich. Grüne Smoothies können helfen, diese ungesunden Stoffe wieder loszuwerden. Besonders dunkelgrüne Blätter wie Kohl oder Spinat helfen uns hierbei. Wie bereits oben erwähnt, sind grüne Smoothies voll mit Ballaststoffen. Diese beschleunigen unsere Verdauung. Wer also oft mit Verstopfungen zu kämpfen hat soll ruhig mal versuchen, mehr grüne Smoothie zu trinken. Das wirkt Wunder!

4) Einfachere/bessere Verdauung

Durch die vielen Enzyme, die Gemüse enthält, sind grüne Smoothies sehr leicht zu verdauen. Sie brauchen lediglich 30 Minuten. Habt ihr das gewusst? Durch das Mixen der ganzen Zutaten werden sie für uns leichter zu verdauen. Der Körper kann Grünzeugs in Form von Smoothies viel einfacher und schneller verstoffwechseln. Ganz wichtig: Kaut eure Smoothies gut. Das mag jetzt vielleicht komisch klingen, ist aber eigentlich ganz logisch. Smoothies sind nicht wie Wasser, sie enthalten viele wertvolle Stoffe für den Körper. Erst durch das Einspeicheln im Mund werden die enthaltenen Faserstoffe und Vitamine für unseren Körper zugänglich gemacht. Es wäre ja schade, wenn all die Vitamine nur durch euch hindurch rutschen würden, oder?

5) Mehr Grünes auf einmal

Stellt euch mal vor, wie gross eure Salatschüssel sein würde, wenn ihr all die frische Zutaten für einen Smoothie so essen müsstet. Ich glaube gerade zum Frühstück würde das kaum jemand schaffen. Grüne Smoothies ermöglichen es uns, ganz einfach schon morgens eine Vielzahl an Gemüse in unsere Diät einbauen zu können. So kann man am Mittag nämlich auch mit gutem Gewissen zu einer Mahlzeit greifen, die viele Kohlenhydrate enthält. Einfach weil man weiss, dass man durch den Smoothie schon einen Grossteil seiner Tagesration an Gemüse intus hat.

6) Weniger Heisshunger

Erstaunlicherweise habe ich den ganzen Tag hindurch viel weniger das Verlangen nach etwas Süssem, wenn ich am Morgen einen grünen Smoothie zu mir nehme. Warum das so ist? Durch die Süsse der Früchte, die im Smoothie enthalten sind, wird das Verlangen gestillt. Wenn ihr übrigens das Gefühl habt, dass ihr alleine durch Früchte und Gemüse morgens nicht bis zum Mittag satt bleibt, dann gebt doch noch Haferflocken oder Quinoa-Pops mit in den Mixer. Dann braucht ihr nämlich auch nicht zwingend noch eine Zwischenmahlzeit bis am Mittag.

7) Zeit sparen

Grüne Smoothies sind nicht nur super einfach zu machen, sie sind auch sehr schnell zubereitet und können sofort mitgenommen werden. Tipp: Ich habe immer ein paar gefrorene Bananen im Kühlschrank, sie sind für mich die Grundlage für die Smoothies.

8) Mentale Klarheit

Zu guter Letzt ist noch anzumerken, dass grüne Smoothies auch dabei helfen, fokussierter zu sein. Sie verhelfen zu besserer Konzentrationsfähigkeit. Denn Junk Food macht euer Hirn langsam und träge. Grüne Smoothies hingegen lassen euch nach der Mahlzeit nicht müde oder überfüllt zurück. Ganz im Gegenteil. Das ist regelrechtes Brainfood!

Nun ist es an euch, einen grünen Smoothie zu mixen. Wenn ihr dafür noch ein leckeres Rezept braucht, dann findet ihr das hier. Viel Spass und lasst mich mal gerne wissen, was ihr vom gesunden Allrounder hält!

Alles Liebe, Anina



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .